0

Buchtipps - Romane

Nora Tewes hat die perfekte Radiostimme. Sie ist aus New York in ihre Heimatstadt Bremerhaven zurückgekehrt, um sich um ihre totkranke Mutter zu kümmern. Am Sterbebett erfährt sie, dass ihre Mutter als Kind Opfer eines Verbrechens geworden ist, das nach Recht und Gesetz bereits verjährt ist. Kann das gerecht sein? Und was kann man tun, um ihrer Mutter Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, zumal der Täter von damals noch am Leben ist? Nora beschließt, ihre Stellung als Moderatorin der Morgensendung zu nutzen, um Rache zu üben.

Eine junge Frau steht auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses und droht, in die Tiefe zu springen. Verschiedene Leute sind involviert, sei es der Polizist, der gerufen wird, sie herunter zu sprechen, der Einzelhandelskaufmann, bei dem endlich mal wieder der Laden brummt, weil so viele Gaffer sich bei ihm versorgen, der Freund der jungen Frau, der als Fahrradkurier zufällig vorbeikommt, die Wirtin des Bistros, auf deren Terrasse sich Schaulustige einfinden. 10 dieser Menschen geraten durch dieses Ereignis aus dem Tritt und können entscheiden, ob sie ihr Leben in ein besseres ändern.

Yvain of Waringham tritt in den Dienst des Bruders der Königs, John Plantagenet. Sein älterer Bruder, den er sehr bewundert, ist Ritter des Königs, Richard Löwenherz und begleitet diesen auf dessen Kreuzzügen. Die königlichen Brüder sind zerstritten und so fürchtet Yvain, dass auch sein Bruder und er sich entfremden könnten, zumal Yvain hoffnungslos in Anabel, die Braut seines Bruders, verliebt ist. 

Als Morten Schumacher, genannt Motte, einen Anruf erhält, ändert sich alles, denn sein bester Freund Bogi ist schwerkrank. Eigentlich sollte er ihn regelmäßig im Krankenhaus besuchen, aber das geht irgendwie nicht. Und als Jacqueline Schmiedebach ihn von ihrem Hollandrad aus im Vorbeifahren anlächelt, gerät eh seine ganze Welt aus den Fugen und die nächste Katastrophe nimmt ihren Lauf. Doch er hat seine Freunde Jan und Walki an seiner Seite, die wissen, wann man reden kann und wann man schweigen muss.

Marianne und Connell sind beide im Abschlussjahrgang einer Schule in Westirland. Da hört aber die Gemeinsamkeit auch schon auf. Connell ist ein beliebter Fußballspieler, Marianne die absolute Außenseiterin. Trotzdem kommen sie ins Gespräch, denn Connels Mutter ist Putzfrau im Haus von Mariannes Familie. Als sich beide näher kommen, darf das in der Schule niemand wissen, da Connell um seinen coolen Ruf fürchtet. Auf der Uni in Dublin kehrt sich ihr Verhältnis um, plötzlich passt Marianne in die Gesellschaft und Connell fühlt sich nicht zugehörig.

Anthony Bridgerton soll sich endlich der Verantwortung seines Adelstitels stellen und heiraten. Da er die ganze Angelegenheit als Pflicht abtut, sucht er sich einfach die begehrteste Debütantin der Saison aus: Edwina Sheffield. Doch deren Schwester Kate ist besorgt: eine Heirat ohne Liebe mit diesem Herzensbrecher wird Edwina nur unglücklich machen. Und so setzt Kate alles daran, die Hochzeit zu verhindern. Der Nachteil: so kommt sie immer wieder selbst in die Nähe des begehrten Lords und erkennt, dass sie sich in den Mann verliebt, der ihrer Schwester den Hof macht.

Jane Austen möchte nur eines: Romane schreiben. Sie ringt mit den Worten, sucht und findet Inspiration in ihrer näheren Umgebung, in Steventon im Süden Englands im späten 18. Jahrhundert. Ihre Schwester Cass, mit der sie ein sehr enges Verhältnis hat, ist verlobt und das wünscht sich ihre Mutter natürlich auch für sie. Doch die Herren aus ihrem Umfeld eignen sich höchstens als Tanzpartner und für ihre scharfen Beobachtungen. Doch dann lernt sie Tom Lefroy kennen, einen Wirbelwind, der sich aber auch für Literatur interessiert. Doch es soll nicht sein.

Art mochte seiner Mutter nicht erzählen, dass sich seine Freundin Charlotte von ihm getrennt hat. Deshalb bezahlt er Lux dafür, sich auf dem Weihnachtsbesuch in Cornwall für Charlotte auszugeben. Mit von der Partie sind Arthurs Mutter Sophie und deren Schwester Iris, früher einmal unzertrennbar, nun aber kommen sie schon lange nicht mehr miteinander aus und haben sich deshalb bereits fast ein halbes Leben lang nicht gesehen. Wie kann das gut gehen? 

Erinnert sich jemand an die die Kornkreise, die ständig überall auftauchten? In diesem Roman entwirft Myers zwei ungewöhnliche Figuren, die dafür verantwortlich waren und erfreut uns mit Schlagzeilen, die von regionalen Blättern zu internationalen "seriösen" Schlagzeilen werden und sich mit diesem rätselhaften Phänomen befassen.

Brianna, Roger und die Kinder sind nun also wohlbehalten zurück in Frasers Ridge. Vereint mit ihrer Familie. Das tägliche Leben hat sie bald gänzlich eingenommen. Große und kleinere Katastrophen, die Ernte, das Haltbarmachen von Lebensmitteln, um über den strengen Winter zu kommen, der Bau des neuen großen Hauses. Doch schon bald muss Brianna nach Savannah reisen und ihr Cousin Ian und seine Frau Rachel werden von Ians erster Frau, einer Mohawk, im Norden des Landes erwartet. Und wir wissen, dass der amerikanische Unabhängigkeitskrieg bevorsteht.