Karen Köhler, Miroloi

"Aus der Matratzengruft"

Karen Köhlers Buch hat mich von Anfang an wegen ihrer ungewöhnlich schönen Sprache fasziniert.

Wir befinden uns in einer archaischen Gesellschaft, die es ablehnt Neuerungen wie z.B. Strom, auf ihre Insel zu lassen. Der Roman wird aus der Sicht eines Findelkindes erzählt, das nie einen Namen haben durfte und deshalb in der Gesellschaft nichts gilt. Sie wächst bei ihrem Ziehvater auf, der sie einst gefunden hatte. Diesem Ziehvater vertraut sie und er fördert sie heimlich, ohne Wissen der übrigen Bevölkerung. Durch dramatische Ereignisse gerät sie mehr und mehr in eine Außenseiterposition, die sie sich nicht mehr gefallen lassen will.

Ein Buch, das man mit vielen "Augen" lesen kann. Als Emanzipationsroman, als Parabel auf restriktive Gesellschaftsordungen, als Beispiel für den Mißbrauch von Religion. Faszinierend und sprachlich sehr schön.

Petra Riggers

Köhler, Karen
HANSER
ISBN/EAN: 9783446264908
17,99 € (inkl. MwSt.)