0

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

15,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

14,99 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

17,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

16,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

18,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

10,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

16,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

16,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

12,99 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

18,99 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

16,95 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

12,95 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

16,99 €
inkl. MwSt.

Liebe Kundinnen und Kunden,

unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Hygienebestimmungen dürfen Sie bei uns wie gewohnt stöbern.

Darüber hinaus drehen wir weitderhin unsere täglichen Lieferrunden durch die Stadt oder schicken Ihnen die Waren auf dem Postweg versandkostenfrei zu. 

Herzliche Grüße,

Ihr Team der Buchhandlung Hübener 

 

Bücher zu Veranstaltungen

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

12,99 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

23,00 €
inkl. MwSt.

Sofort Lieferbar

32,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

9,99 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

10,99 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

25,00 €
inkl. MwSt.

Tipp des Monats

 
Mein Lieblingsmensch

Mein Lieblingsmensch

von Shelagh Armit/Lena Thomma

Zum Artikel

11,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb

Newsletter


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier abrufen.

Puh, dieses Buch hat viele Seiten. Aber die braucht es auch, um die vielen Gedanken und Seelenregungen der Familie Berg und ihrer Freunde mitzuerleben und zu teilen. Da haben wir als eine der wichtigsten Personen Martin Berg: Verleger, Vater, Freund vom berühmten Maler Gustav Becker und – das bestimmt sein Leben seit vielen Jahren - der Mann, den seine Frau Cecilia verlassen hat. Niemand weiß, ob sie noch lebt und wenn ja, mit wem und wo.

Alles beginnt mit der bevorstehenden Premiere eines Theaterstückes der bekannten, aber auch umstrittenen schwarzen Regisseurin Amma. Bernadine Evaristo beschreibt viele, ganz unterschiedliche Frauen, die im engeren oder weiteren Sinn, mit diesem Ereignis und der Regisseurin verbunden sind. Es sind Freundinnen, Mitwirkende, Familienmitglieder, Vorfahren und Amma selbst. Dadurch entsteht ein wunderbar vielseitiges Bild dieser Frauen, die überhaupt nicht "gleich" sind. Frauen, die ganz unterschiedliche Wünsche, Träume und Lebensentwürfe haben.

"Die Sommer" das heißt für Leyla, die Tochter einer Deutschen und eines Syrers: Nordsyrien. Jedes Jahr verbringt sie mehrere Wochen bei ihren Großeltern in dieser so ganz anderen Welt. Die Häuser sind klein und die Familie ist allgegenwärtig. Sie lernt von ihrer Großmutter und fühlt sich geborgen und aufgehoben.

Der Titel dieses Buches von Alena Schröder klingt kompliziert. Das Buch ist es nicht. Der Buchtitel ist ein Zitat. Es beschreibt ein Bild des niederländischen Künstlers Vermeer.

„Unabgeschlossenes - left wide open“ ist eine Kulturgeschichte der Verriegelung, eine kreative Entschlüsselung des Bremer Stadtwappens, eine eigenwillige Tour durch die Überseehäfen Bremerhavens und nicht zuletzt ein außergewöhnliches Buchobjekt. 

Unterschiedliche Menschen tummeln sich im Umkreis der Erzählerin. Onkel Ulrich, Psychoanalytiker und demnächst im Ruhestand, die Nachbarin Frau Wiese, die sich nicht traut, den neuen Mieter zu bitten, die Musik leiser zu drehen, die Nichte Lisa, die ihren Liebeskummer nicht überwinden kann, der Nachbar Herr Pohl, über dem ein permanentes Tief hängt. Alltagsgeschichten von Leuten, wie du und ich.

03.09.2220:00 Uhr

Photo: privat   Basierend auf den Film- und Fotoaufnahmen von Johann Seubert, der für die Nationalsozialisten den Bau des U-Boot-Bunkers Valentin in Bremen Farge dokumentierte, und den Tagebuchaufzeichnungen von Raymond Portefaix, der als Jugendlicher aus dem französischen Dorf Murat nach Bremen Nord verschleppt wurde und als KZ-Häftling auf der Bunker-Baustelle landete, erzählt Jens Genehr in seinem Comic Valentin von diesem riesigen Rüstungsprojekt, bei dessen Umsetzung mehr als 1000 Zwangsarbeiter_innen aus ganz Europa starben.